Willkommen beim AMBB
Die erste „KKC-AMBB Zukunftswerkstatt“ war ein Erfolg PDF Drucken E-Mail

Das war die Meinung aller Teilnehmer der Arbeitskreises Medizintechnik Berlin Brandenburg  (AMBB), die gemeinsam mit der KKC- Foerdergesellschaft e.V. zu diesem Erfahrungsaustausch nach Berlin eingeladen hatten. Im 7. Stock des Ingenierezentrums "Am Karlsbad" wurde die neue Kommunikationsplattform gestartet, welche die Akteure der  Gesundheitswirtschaft vernetzt.

Weiterlesen...
 
Das medizinische Berlin PDF Drucken E-Mail

Ein Stadtführer durch 300 Jahre Geschichte

ISBN 978-3-8148-0178-0
288 Seiten, Paperback
114 Abbildungen

Weiterlesen...
 
TRBS 1203 Ausgabe: März 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: AMBB   

Die Befähigung des Prüfers wurde vom Gesetzgeber, mit der Ausgabe vom März 2010, neu geregelt. Für die Prüfung der elektrischen Sicherheit ist der Abschnitt 3.3 speziell zutreffend. Er regelt u.A. die Prüfung von allgemeinen elektrischen Geräten, deren Prüfung nach VDE 0701-0702 erfolgen soll und medizinischen elektrischen Geräten, die nicht in die Anlage 1 der MPBetreibV fallen und damit nicht STK pflichtig sind, deren Prüfung nach VDE 0751 / IEC 62353 erfolgen soll.

Der aktuelle Stand der TRBS 1203 ist hier, als PDF einsehbar.

 
FAQ-Liste zur Umsetzung der Norm IEC 80001-1 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marcus Wenzel/ZVEI-Fachverband Elektromedizinische Technik   

zvei-IEC-80001

(Risikomanagement für IT-Netzwerke mit Medizinprodukten)

Eine zunehmende Anzahl von Medizinprodukten, speziell bildgebende Verfahren, sind dafür ausgelegt, elektronische Informationen mit anderen Geräten, einschließlich anderer Medizinprodukte auszutauschen. Hierzu wird in der Regel das Informationstechnologie-Netzwerk (IT-Netzwerk) des Krankenhauses genutzt, das auch Daten allgemeinerer Art überträgt.
Weiterlesen...
 
BVMed-Umfrage zum Arbeitsmarkt Medizintechnologien PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bundesverband Medizintechnologie e.V.   

Gute Berufsaussichten in der MedTech-Branche  Aber: Fachkräftemangel nimmt zu. Die Berufsaussichten in der Medizintechnologie-Branche sind sowohl für Ingenieure als auch für Fachkräfte im Allgemeinen ausgezeichnet. 96 Prozent der Unternehmen haben derzeit offene Stellen. Es gibt allerdings zunehmend Probleme, diese adäquat zu besetzen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, bei seinen Mitgliedsunternehmen. Bedrohlich für den Innovationsstandort Deutschland sei, dass insbesondere im Bereich Forschung und Entwicklung der Nachwuchs fehle.
Kompletter Artikel als PDF Download

 
Überprüfung des Zustandes von Endoskopie- und Athroskopiegerätewagen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Eckert Kitter, Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht   
endoathro

Das Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht, hat in Rheinland Pfalz 53 Krankenhäuser mit insgesamt 59 Gerätewagen mit 467 aktiven, nichtimplantierbaren Medizinprodukten einer Prüfung unterzogen.Kein Gerät war mängelfrei, mehr als die Hälfte wurde mit der Mängelstufe 2 bewertet.

Das Ergebnis der Prüfung wurde im Jahresbericht der Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz für das Jahr 2008 veröffentlich und kann hier heruntergeladen werden.

 

 
Die Bedeutung der zukünftigen IEC 80001 aus Sicht der Medizintechnik PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dipl.-Ing. Armin Gärtner   

Im Krankenhaus werden immer mehr Medizinprodukte in Netzwerke eingebunden, um Daten (z. B. radiologische Bilddaten) klinikweit intern dem Nutzer zur Verfügung zu stellen und/oder zentral zu speichern. Zusätzlich werden vermehrt telemedizinische Vernetzungen zwischen räumlich entfernten Krankenhäusern eingerichtet, um die Qualität der Patientenversorgung mittels Teleradiologie und/oder Tele-neurologie auch in kleineren Häusern zu verbessern, die keine Radiologie oder Neurologie haben. Mit dieser zunehmenden Vernetzung von Medizinprodukten nehmen auch Risiken und Zwischenfälle zu, sodass ein Normenprojekt (E IEC 80001) initiiert wurde, um vernetzte medizinische Systeme sicherer zu gestalten und Risiken zu beherrschen, die sich bei der Vernetzung ergeben. Nach-folgend wird ein erster kurzer Überblick über Inhalte und Umsetzung der zukünftigen Norm in der ersten Fassung aus Sicht der Medizintechnik dargestellt.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 3 von 5
 

Externe Links:

 

vicenna_akademie2
logo_kkc
dimdi
bfarm
osz
spl_elektronik
cemro
tuv logo